Wie erobere ich eine schüchterne schwierige Frau?

Für manche Männer ist das erobern einerschüchternen Frau schon eine grosse Herausforderung. Dass liegt daran, dass sie Angst haben zu verlieren. Aber sie merken nicht, dass sie während dessen nicht die gegenüber stehende Person verlieren, sondern das eigene Selbstbewusstsein. Aber manchmal liegt es gar nicht am Mann, sondern an der Frau. Nicht nur Männer sind ängstlich in Sache Liebe und Beziehung sondern auch Frauen. Bei Frauen ist es nicht nur die Angst die Sie bewältigen müssen, sondern auch eine gewisse Schüchternheit. Und genau bei solchen Fällen wird das erobern einer Frau schwierig. Wenn du nicht weisst, wie du eine schwierige schüchterne Frau besiegen kannst, bist du genau am richtigen Ort.

Frauen sind in vielen Themen im Alltag schüchtern und wenn nicht schüchtern, dann zurückhaltend. Sie sind lieber auf dem sicheren weg, deshalb ziehen sie sich oft zurück und warte ab, was auf sie zukommt. Doch die Frage bei einem solchen verhalten ist: Hat sie Angst, ist sie unsicher oder interessiert es sie nicht?  Die Natur will es so! Das weibliche Geschlecht ist leider von Natur aus eher zurückhaltender als Männer. Was du als Mann tun um eine schüchterne Frau zu eribern?Geduld!

Gründe für Schüchternheit

Es gibt verschiedene Gründe warum eine Frau schüchtern ist. Vielleicht hat sie eine schlechte Erfahrung in der Vergangenheit gemacht und ist deshalb vorsichtig bei einer neuen Beziehung. Vielleicht ist sie sich unsicher und fühlt sich noch nicht ganz wohl mit dir. Es kann aber auch sein, dass es an der Erziehung liegt. Vielleicht hat sie das vom Elternhaus oder es ist genetisch von der Mutter geerbt. Alles kann sein, vieles spielt hier eine Rolle. Denn das schüchtern sein ist auch schon ein charakteristisches Merkmal bei vielen Menschen. Um dieses schüchtern sein abzubauen brauchst du viel Geduld. Um ihr Vertrauen aufzubauen und das schüchtern sein zu verhindern braucht sie einfach nur Zeit.

Kein Interesse oder Schüchtern?

Ob sie schüchtern oder nicht interessiert ist, ist schwierig herauszufinden. Denn beides kann schnell verwechselt werden. Verbringe viel Zeit mit ihr und achte auf ihre Körpersprache. Trete ihr nicht allzu nahe um ihr keine Angst zu machen. Bleib vorsichtig und warte ab ob sie mit der Zeit aufblühen wird. Lass dich von ihr nicht ablenken, versuche ihr gegenüber trotzdem Interesse zu zeigen. Auch wen sie passiv ist und nichts von ihr kommt. Soweit sie dich nicht total abblockt kannst du versuchen dich ihr anzunähern. Wie gesagt, wichtig ist die Körpersprache! Achte auf ihre Mimik und die Gestik während du mit ihr Flirtest. Wird sie etwa rot während ihr miteinander redet? Oder zeigt sie Nervosität und schaut verschämt weg? Auf jedes Detail musst du achten. Auch wenn sie zu einem Date nein sagt, aber rot im Gesicht wird, heisst das nicht strikt nein. Schüchterne Frauen können unbewusst gemischte Signale von sich geben. Ihr Körper kann positiv Antworten während ihre Gedanken die Gefühle verneinen. Wenn sie aber uninteressiert wirkt und keinerlei Zeichen du von ihr spürst, musst du keine Zeit verlieren und den Kontakt einfach abbrechen.

Wie gehe ich mit dieser Situation um?

Das wichtigste beim erobern einer schüchternen Frau ist, bring viel Geduld und wir nicht aufdringlich. Versuche sie einzuschätzen und dich sogar in ihre Situation einzufühlen. Respektiere sie und bleib unbedingt am Ball. Auch nur ein kleines Zeichen von ihr ist eine grosse Hoffnung für dich. Viele Männer haben von Anfang an schon keine Geduld und glauben nicht an eine schüchterne Frau. Sie verlieren beim Kampf um sie schnell die Nerven, denn schliesslich sind Männer ungeduldig und alles muss schnell gehen. Das kann für eine Frau schon sehr beängstigend sein. Deshalb musst du viel Einfühlvermögen haben um eine schüchterne Frau zu erobern.. Mit ein wenig Leidenschaft und Vorsicht wirst du sie langsam aber sicher erobern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.